Finnelauf > News > News Details

Informationen

Anmeldung, Zeitnahme, Startzeiten, Strecken, Gebühren

Finnelauf Informationen

News

Jeder für sich und doch gemeinsam: Für den guten Zweck

14.03.2021

In diesem Jahr wird der Finnelauf sich vom Corona-Virus nicht aufhalten lassen. Lange haben die Organisatoren der SG Finne Billroda Ideen beraten, wie sich der traditionelle und bei Sportlern beliebte Lauf auch in Pandemiezeiten auf die Beine stellen lässt. Das Ergebnis: Gleich drei Neuerungen und zudem ein Schulpokal Spezial. „Der 41. Finnelauf wird nicht nur an einem Wochenende stattfinden, sondern vom 23. April bis zum 9. Mai.

Natürlich sind die Starts mit mehreren hundert Läufern wie sonst nicht möglich. Deshalb weisen wir insgesamt drei Strecken durch den Rastenberger Forst aus, die die Aktiven individuell in Angriff nehmen können. Alles, was dafür notwendig ist, ist eine Anmeldung über unsere Internetseite“, erklärt Matthias Klug, Vorsitzender der SG Finne Billroda und Mitglied des Organisationsteams.

Wie funktioniert der diesjährige Finnelauf?

Ab dem 22. März ist die Online-Registrierung über die Internetseite www.finnelauf.de möglich. Im Laufzeitraum von April bis Mai können die Teilnehmer täglich von sieben bis 19 Uhr auf die Strecken über zwei, sechs oder elf Kilometer gehen und der SG Finne Billroda ihre Ergebnisse online oder per Zettelbox mitteilen. Den Rückmeldebogen erhalten die Teilnehmer nach erfolgreicher Anmeldung per E-Mail.

Egal ob Laufen, Wandern oder Nordic Walking – alles ist erlaubt. Da eine Überprüfung der Ergebnisse nicht möglich ist, wird es dieses Jahr erstmals keine Auswertung und Siegerehrung geben. „Mit dem Spendenlauf haben wir uns etwas einfallen lassen, was es bisher in der Finnelauf-Geschichte noch nicht gab. Pro absolvierten Kilometer sponsert die Volksbank Halle Saale einen Euro.

Mit dem erlaufenen Geld soll ein „Trimm-Dich-Pfad“ durch den Rastenberger Forst entstehen, der Jung und Alt zu sportlicher Aktivität in der Natur animiert“, blickt Klug voraus. Darüber hinaus können die Aktiven neben möglichst vielen zurückgelegten Kilometern aber auch selbst Gutes tun. Die SG Finne Billroda richtet nämlich ein Finnelauf-Spendenkonto zugunsten des Bundesverbands Herzkranke Kinder e.V. ein, auf das die Teilnehmer bei ihrer Anmeldung eine Spende überweisen können.

Schulpokal ebenfalls mit einem Spezial

Die Pandemie macht natürlich auch vor dem Schulpokal nicht halt, der von den Nachwuchsläufern stets mit großem Eifer bestritten wird. Deshalb haben sich die Organisatoren ein „Schulpokal Spezial“ einfallen lassen. „Wir haben den Verantwortlichen der Grundschulen bereits unseren Vorschlag eines Spendenlaufs unterbreitet und möchten in den kommenden Wochen mit ihnen darüber ins Gespräch kommen, wie sich ein besonderer sportlicher Höhepunkt für unsere Jüngsten organisieren lässt“, betont Anika Klug, die bei der SG Finne Billroda für den Schulpokal verantwortlich zeichnet.

Statt des Staffellaufs auf dem Tauhardter Sportplatz könnten die Schülerinnen und Schüler möglichst viele Runden um den eigenen Platz absolvieren. Für die Kinder der ersten und zweiten Klasse hat der Verein eine maximale Anzahl von fünf, für die Kinder der dritten und vierten Klasse eine maximale Anzahl von zehn Runden vorgesehen. Die Überlegung der SG Finne Billroda ist, dass sich jedes Kind bis zu drei Sponsoren sucht, die die gelaufenen Runden mit einem Betrag zwischen 20 Cent und 2 Euro honorieren. Alternativ kann auch ein Festbetrag von 15 Euro gespendet werden.

Das erlaufene Geld bleibt somit zu 100 Prozent bei den Schulen, die damit eigene Projekte umsetzen und finanzieren können. Auf die Verleihung des Wanderpokals wird aus Fairnessgründen dieses Jahr verzichtet. „Wir hoffen, dass wir viele Schulen für diese Idee gewinnen und den Kindern damit einen kleinen Ersatz für den Schulpokal bieten können“, sagt Anika Klug abschließend.

Kurzinfo

Datum: 29. April bis 9. Mai 2021
Beginn: täglich von 7 bis 19 Uhr
Start/Ziel: Sportplatz Billroda/Tauhardt

Zurück